Herzlich Willkommen

auf der Internetseite des

Linneser Backschießer

Das Dorfblättchen für Kleinlinden

 
 


19. Juli 2021

Linneser Frauen

Ich nehme an, die meisten von Ihnen haben noch nie von Amabie gehört.

Amabie ist ein japanisches Fabelwesen, das gute Ernten voraussagt oder die Menschen vor Epidemien schützt, wie jetzt vor Corona.

Die hier abgebildete Amabie ist von Schüler*innen der japanischen Schule in Frankfurt gezeichnet worden. Eri Weller hat sie zum Treffen der Linneser Frauen mitgebracht. Der japanische Schriftzug bedeutet: „Dagmar ist nicht zu Hause!“. Man hängt die Nachricht an die Haustür, wobei der Name immer an die jeweiligen Hausbewohner angepasst wird. Das Virus liest die Nachricht, denkt sich, dass ein Besuch nicht lohnt und wandert weiter ...

 

Die Linneser Frauen waren wieder einmal zu Fuß unterwegs. Sie spazierten die Holzburg hinunter und hinüber nach Allendorf. Ziel war das „El Greco“ im Sport- und Kulturzentrum, wo sich zwei Frauen, die mit dem Bus gekommen waren, noch hinzu gesellten. Gastwirtin Tanja Meier servierte griechische Köstlichkeiten.

Dagmar Hinterlang


21. Juni 2021

Treffen der Linneser Frauen im Juni 2021

 

Das Treffen der Linneser Frauen führte diesmal in die Vergangenheit. Gemütlich in der Weinlaube sitzend unterhielten sich die Frauen über die vielen Geschäfte, die es einst in Kleinlinden gab. Da war die Erinnerung an Bäcker Lutz und Bäcker Stein, an den alten Laden von Germersch in der Wetzlarer Sraße und an das Anwesen von „Achtersch“ an der Ecke Frankfurter Straße/Wetzlarer Straße, dort, wo heute der Bäcker Moos sein Gebäude hat.

 

Überlegungen gab es auch zu einstigen Bewohnern der Wetzlarer Straße. Aber wie war das noch mal genau? „Wohnten die nicht neben ….?“ - „Nein, das war schräg gegenüber …!“
 

Achtersch
Wirtshaus
Bäckerei Lutz
Badevergnügen
Zigarrenfabrik
Frisörgeschäft

Fotos: Archiv Kulturkreis Kleinlinden / "Linneser Backschießer"

 

Vielen Dank an Ingrid Hubing, die uns ihren weitläufigen und liebevoll gepflegten Garten wieder zur Verfügung stellte.

 

Das nächste Treffen
der Linneser Frauen ist am 19. Juli.

Herzliche Einladung!

 

Ort und Programm werden je nach Wetter und Pandemielage kurz vorher bekannt gegeben.
 

Die Linneser Frauen

 


Liebe Linneser und Ex-Linneser,

aus unserer Leserschaft haben wir viele nette Zuschriften bekommen, mit denen die letzte Ausgabe unseres gedruckten Blättchens kommentiert wurde. Wie schön, dass Sie den "Backschießer" über all die Jahre gerne gelesen haben!

Der Kulturkreis wird auch künftig Veranstaltungen anbieten.

Bis dahin. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

 

Dagmar Hinterlang - im Namen des Backschießer-Team

 


 

 

Liebe Leserinnen! Liebe Leser!

... und Tschüß!
Nach  31  Jahren  und  126  Ausgaben  ist  Schluss.  Es  hat  uns  Spaß gemacht, mit Ihnen unterwegs zu sein. Und weil‘s so schön war, hier noch ein kleiner Rückblick. Ihnen  allen  ein  herzliches  Dankeschön  -  für  Ihre  Ideen  und  Textbeiträge, für Ihre Besuche bei unseren Veranstaltungen, für Spenden und Inserate. Ohne Ihre Begleitung hätte es den Linneser Backschießer über so viele Jahre hinweg nicht gegeben.

 

Alles Gute wünscht Ihnen

Ihr
Backschießer-Team

 

P.S.

Der Kulturkreis Kleinlinden / Linneser Backschießer
bleibt natürlich weiter bestehen!

Nach oben


Den letzten Backschießer

hier herunterladen