Herzlich Willkommen

auf der Internetseite des

Linneser Backschießer

Das Dorfblättchen für Kleinlinden

 
 


Internationales Linneser Frauen Café

Gut zwei Dutzend Linneser Frauen trafen sich am 21. Oktober 2019 zum 1. Internationalen Linneser Frauen Café im Evangelischen Gemeindehaus Kleinlinden. Bei Kaffee und köstlichen selbstgebackenen Kuchen entwickelten sich schnell interessante Gespräche. Dabei wandte sich der Blick weit über Kleinlinden hinaus. Der Lebensalltag in Chile war ebenso Thema wie die Inthronisation des neuen japanischen Kaisers. Dagmar Hinterlang (Kulturkreis Kleinlinden) begrüßte die Anwesenden, wobei sie sich besonders über die Anwesenheit von Helene Santoro aus Chicago freute. Helene ist eine Nachfahrin des im 19. Jahrhundert in die USA ausgewanderten Sohn von Friedrich Jung I. (Schulfriedrich). Ein besonderes Willkommen erhielten auch zwei Gäste aus Somalia, die seit kurzem in Kleinlinden wohnen. Älteste Teilnehmerin war die 96-jährige Else Jung. Auch ihr verstorbener Ehemann war ein Nachfahre des Schulfriedrich.


Einladung ins Stadttheater

Liebe Linneserinnen, liebe Linneser,

der Kulturkreis Kleinlinden/Linneser Backschießer lädt Sie wieder recht herzlich ins Gießener Stadttheater ein.


Wir haben drei Stücke für Sie ausgewählt:

  1. Tanzstück "Carmen" auf der taT-Studiobühne
    Freitag 15. November 2019
    , 20 Uhr.
    Die Karten kosten Euro 11,50 (inkl. Bearbeitung).
    Anmeldung bis zum 01. November 2019

  2. Schauspiel "Der Vorname"
    Freitag, 3. Januar 2020, 19.30 Uhr
    Die Karten kosten Euro 20,60 (1. Preisgruppe inkl. Bearbeitung - Hier nur noch Restkarten ...) oder Euro 17,40 (2. Preisgruppe inkl. Bearbeitung)
    Anmeldung bis zum 18. Dezember 2019
     
  3. Oper "Der Barbier von Sevilla"
    Freitag, 29. Mai 2020, 19.30 Uhr
    Die Karten kosten Euro 28,60 (1. Preisgruppe inkl. Bearbeitung).
    Nähere Informationen folgen.

Anmeldungen bei Dagmar Hinterlang
(Telefon 0641 / 25425 oder E-Mail: dagmar.hinterlangt-online.de)

 


Backschießer-Wanderung 2019 durch die Lahnaue


Bei herrlichem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen führte die Backschießer-Wanderung am 22. September 2019 durch die Lahnaue nach Heuchelheim. Die Lahnaue zwischen Atzbach, Dutenhofen und Heuchelheim ist eines der größten mittelhessischen Naturschutzgebiete. Sie ist Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Nach einer Stärkung im "Treppchen" führte der Weg durch den Hessler zurück nach Kleinlinden.

Fotos: Andrea Ebenig. Die Aufnahmen zeigen die stille Lahn, "die" murmelnde Bieberbach und den glänzenden Silbersee, außerdem Eindrücke von Streuobstwiesen und farbenprächtigen Blüten, von Pferdekoppeln, Kühen auf dem Bauernhof und einer Herde am Hessler.
 


„Was heißt denn Heimweh auf Japanisch?“

Neues Buch der Linneser Frauen erschienen

In Kleinlinden leben Frauen
aus mehr als 20 Nationen. Sie
alle sind Linneser Frauen und
haben in den vergangenen
mehr als drei Jahren zu den
Linneser FrauenGeschichte(n) beigetragen. Frauen aus fünf Kontinenten haben ihre Lebensgeschichte erzählt. Es waren sehr persönliche Geschichten. Sie haben den Blickwinkel verändert und Fremdes verständlich gemacht. Erstaunlich übrigens, wie oft sich Parallelen ergaben, denn oft hieß es: „Ach, das war bei uns in Linnes früher auch so!

 

Einmal im Monat traf sich ein Kern von Linneser Frauen mit einer Interviewpartnerin, die von ihrem Heimatland erzählte, wobei sich Heimat auf ganz unterschiedliche Weise definierte. Mal war „Heimat“ das Land der Geburt. Mal war es Deutschland, weil die „Zweite Heimat“ wichtiger geworden war als die erste. Alle Interviewpartnerinnen erhielten dieselben Fragen, gingen aber unterschiedlich darauf ein. Der zeitliche Rahmen waren jeweils anderthalb Stunden - wenig Zeit für eine ganze Lebensgeschichte. Aus den Antworten der Frauen ist das neue, inzwischen vierte Buch der Linneser Frauen entstanden.


„Was heißt denn ‚Heimweh‘ auf Japanisch?“ erschien am 12. Mai 2019. Die Buchvorstellung im Evangelischen Gemeindehaus Kleinlinden war in ein buntes Programm für die ganze Familie eingebunden.

 

Das Buch kann für den Preis von 14,80 € über unsere Geschäftsstelle oder zur Zeit auch im Rewe-Markt in Kleinlinden erworben werden.

 
Apropos: „Heimweh“ heißt auf Japanisch „Boukyou“.

Nach oben


- Bilder der Ausstellung zur Buchveröffentlichung - Was heißt denn 'Heimweh' auf Japanisch?

Nach oben


Liebe Linneser und Ex-Linneser,

aus unserer Leserschaft haben wir viele nette Zuschriften bekommen, mit denen die letzte Ausgabe unseres gedruckten Blättchens kommentiert wurde. Wie schön, dass Sie den "Backschießer" über all die Jahre gerne gelesen haben!

Der Kulturkreis wird auch künftig Veranstaltungen anbieten.

Bis dahin. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

 

Dagmar Hinterlang - im Namen des Backschießer-Team

 


 

 

Liebe Leserinnen! Liebe Leser!

... und Tschüß!
Nach  31  Jahren  und  125  Ausgaben  ist  Schluss.  Es  hat  uns  Spaß gemacht, mit Ihnen unterwegs zu sein. Und weil‘s so schön war, hier noch ein kleiner Rückblick. Ihnen  allen  ein  herzliches  Dankeschön  -  für  Ihre  Ideen  und  Textbeiträge, für Ihre Besuche bei unseren Veranstaltungen, für Spenden und Inserate. Ohne Ihre Begleitung hätte es den Linneser Backschießer über so viele Jahre hinweg nicht gegeben.

 

Alles Gute wünscht Ihnen

Ihr
Backschießer-Team

 

P.S.

Der Kulturkreis Kleinlinden / Linneser Backschießer
bleibt natürlich weiter bestehen!

Nach oben

Den letzten Backschießer

hier herunterladen