Herzlich Willkommen

auf der Internetseite des

Linneser Backschießer

Das Dorfblättchen für Kleinlinden

 
 


17. Februar 2020

Linneser Frauencafé - Fasching mit Marita Weimer-Römer

Bild Marita Weimer-RömerBeim Linneser Frauencafé stand diesmal das Thema Fasching auf dem Programm. Das Prinzenpaar der Gießener Fassenachtsvereinigung kommt in diesem Jahr aus Kleinlinden und so war es eine besondere Freude, mit Marita Weimer-Römer ein bisschen über das Geschehen hinter den Kulissen zu plaudern. Die geborene Linneserin stellte sich als „Schwiegermutter“ von Prinzessin Carina I. vor. Sie ist aber auch selber von klein auf mit dem Fasching vertraut, hat bei den Kadetten und im Artilleriekorps getanzt und später die Mädchen trainiert. Die ganze Familie Weimer/Römer war und ist der fünften Jahreszeit verbunden. Wenn also vom Prinzenpaar, wie jetzt von Carina und Sebastian, rund 140 Auftritte zu absolvieren sind, dann helfen alle mit, damit Beruf und Alltag nebenher noch funktionieren. Besonders spannend war es, vom Prinzenwecken am Faschingssonntag zu erfahren. Dann nämlich wird das Prinzenpaar an seinem Wohnort in der Wetzlarer Str. 85 mit Musik und viel Helau in die letzte Phase der Fassenacht begleitet. Weil Fasching nicht nur in Linnes gefeiert wird, sondern zum Beispiel auch in Portugal, erfuhren die Frauen von Bräuchen im Heimatland von Fátima Szalay. Dazu gehört, dass am „Fetten Sonntag“ noch einmal kräftig gesündigt werden darf, bevor die Fastenzeit beginnt. Während hier und da im Café das Thema Fasching vertieft wurde, entspann sich an anderer Stelle ein Erfahrungsaustausch über das Alltagsleben in Ungarn. Herzliche Grüße an die Linneser Frauen kamen per E-Mail aus den USA. Helene Santoro, die beim ersten Treffen der Frauen im Oktober dabei sein konnte, schickte Grüße aus Chicago. Sie freut sich bereits auf ihren nächsten Besuch in Kleinlinden.

 


Linneser Frauen / Internationales Café
am 20. Januar 2020
– Ein Rückblick

Giftgrüner Kuchen. Ob man den wohl essen kann? Ja, man kann, wie die Linneser Frauen bei ihrem Internationalen Café nach einer Kostprobe feststellen konnten. Eri Weller (Foto 1) hatte nach traditionellem japanischen Rezept gebacken und grünen Tee zur Farbgestaltung verwendet. Als leckere Beigabe zu ihrem Kuchen hatte sie kleine Mäuse mitgebracht. Fast zu schade zum Essen …!

Nach dem japanischen Kalender ist 2020 das Jahr der Ratte, was sich auf dem Kuchenbuffet etwas freundlicher klingend in den Mäusen spiegelte. Mit der Ratte – die als gewitzt und scharfsinnig gilt – beginnen die japanischen Tierkreiszeichen. Ihren Ursprung haben sie im chinesischen Kaiserreich. Das japanische Neujahr wird wie bei uns in Deutschland am 1. Januar gefeiert. In China beginnt das neue Jahr mit wechselndem Datum. Im aktuellen Jahr 2020 war dies der 25. Januar.

Weiteres Thema der Linneser Frauen bei ihrem Treffen im Gemeindehaus (Foto 2) war eine indigene Volksgruppe im Grenzgebiet zwischen Chile und Argentinien, das Volk der Mapuche. Ana María Kühle-Muñoz (Foto 3) berichtete über die Webtechniken der Mapuche-Frauen als Beitrag zu ihrem Lebensunterhalt. Die Kultur des Webens wird von Generation zu Generation weitergegeben. Die traditionellen Muster symbolisieren Himmel, Regen und Leben. Sie zeigen Heilpflanzen oder das in allen Andenkulturen verbreitete Andenkreuz.

Das kulturelle Erbe der Mapuche wird durch eine Stiftung unterstützt, die Fondación CholChol – Comercio Justo en Artesanía Textil de la Araucania. Nähere Informationen im Internet unter cholchol-org.

Schon jetzt notieren! Nächstes Treffen der Linneser Frauen am 17. Februar 2020 um 16 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, An den Schulgärten 4.

 


 

Internationales Linneser Frauen Café

Gut zwei Dutzend Linneser Frauen trafen sich am 21. Oktober 2019 zum 1. Internationalen Linneser Frauen Café im Evangelischen Gemeindehaus Kleinlinden. Bei Kaffee und köstlichen selbstgebackenen Kuchen entwickelten sich schnell interessante Gespräche. Dabei wandte sich der Blick weit über Kleinlinden hinaus. Der Lebensalltag in Chile war ebenso Thema wie die Inthronisation des neuen japanischen Kaisers. Dagmar Hinterlang (Kulturkreis Kleinlinden) begrüßte die Anwesenden, wobei sie sich besonders über die Anwesenheit von Helene Santoro aus Chicago freute. Helene ist eine Nachfahrin des im 19. Jahrhundert in die USA ausgewanderten Sohn von Friedrich Jung I. (Schulfriedrich). Ein besonderes Willkommen erhielten auch zwei Gäste aus Somalia, die seit kurzem in Kleinlinden wohnen. Älteste Teilnehmerin war die 96-jährige Else Jung. Auch ihr verstorbener Ehemann war ein Nachfahre des Schulfriedrich.


Einladung ins Stadttheater

Liebe Linneserinnen, liebe Linneser,

der Kulturkreis Kleinlinden/Linneser Backschießer lädt Sie wieder recht herzlich ins Gießener Stadttheater ein.


Wir haben drei Stücke für Sie ausgewählt:


Oper "Der Barbier von Sevilla"
Freitag, 29. Mai 2020, 19.30 Uhr
Die Karten kosten Euro 28,60 (1. Preisgruppe inkl. Bearbeitung).
Nähere Informationen folgen.

 

Anmeldungen bei Dagmar Hinterlang
(Telefon 0641 / 25425 oder E-Mail: dagmar.hinterlangt-online.de)

 


Liebe Linneser und Ex-Linneser,

aus unserer Leserschaft haben wir viele nette Zuschriften bekommen, mit denen die letzte Ausgabe unseres gedruckten Blättchens kommentiert wurde. Wie schön, dass Sie den "Backschießer" über all die Jahre gerne gelesen haben!

Der Kulturkreis wird auch künftig Veranstaltungen anbieten.

Bis dahin. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

 

Dagmar Hinterlang - im Namen des Backschießer-Team

 


 

 

Liebe Leserinnen! Liebe Leser!

... und Tschüß!
Nach  31  Jahren  und  125  Ausgaben  ist  Schluss.  Es  hat  uns  Spaß gemacht, mit Ihnen unterwegs zu sein. Und weil‘s so schön war, hier noch ein kleiner Rückblick. Ihnen  allen  ein  herzliches  Dankeschön  -  für  Ihre  Ideen  und  Textbeiträge, für Ihre Besuche bei unseren Veranstaltungen, für Spenden und Inserate. Ohne Ihre Begleitung hätte es den Linneser Backschießer über so viele Jahre hinweg nicht gegeben.

 

Alles Gute wünscht Ihnen

Ihr
Backschießer-Team

 

P.S.

Der Kulturkreis Kleinlinden / Linneser Backschießer
bleibt natürlich weiter bestehen!

Nach oben

Den letzten Backschießer

hier herunterladen